Richtlinie zu personenbezogenen Daten

Allgemeine Datenaufzeichnung:

Für die AG Sundhedsfremme ApS (AGS) ist es sehr wichtig, dass unsere Kunden, d.h. Die Mitarbeiter des Kundenunternehmens, die mit uns zu Gesundheitschecks kommen, können uns ihre persönlichen Gesundheitsdaten sicher hinterlassen und sich darauf verlassen, dass wir sie nach geltendem Recht und den Interessen des Kunden im Allgemeinen verarbeiten.

AGS verpflichtet sich daher, die Anforderungen der EU-Grundverordnung 2016/679 zu erfüllen, und als für die Verarbeitung Verantwortlicher gegenüber dem einzelnen Kunden ist es unsere Politik, die persönlichen Gesundheitsdaten des Kunden zu speichern und zu schützen, solange der Arbeitgeber des Kunden als Kunde von AGS oder dem, was anderweitig nach geltendem Recht erforderlich ist, angesehen werden kann.

Was ist der Zweck?

Der Zweck der Erfassung der persönlichen und gesundheitlichen Daten des Kunden ist es, in der Lage zu sein, den Kunden bei einer späteren Untersuchung wiederherzustellen und mit seinen historischen Daten zu versorgen, im Nutzen der ärztlichen Beratung, sowie in der Lage zu sein, eine gute und klare Dokumentation der durchgeführten Messungen und Empfehlungen zur Verfügung zu stellen.

Ihre Gesundheitsdaten können in eine umfassende und anonymisierte (d. h. von Ihren personenbezogenen Daten entkoppelte) statistische Berichterstattung an das Unternehmen aufgenommen werden. In dieser Berichterstattung stellt die statistische Analyse der Unternehmensdaten durch AGS sicher, dass im vorbereiteten Material keine einzelnen Kunden identifiziert werden können.
Diese Daten werden auch im allgemeinen Jahresdurchschnitt des AGS enthalten sein.

Welche Daten erheben wir?

Die aufgezeichneten Daten hängen sehr stark davon ab, welche Testen Sie durchführen. Im Allgemeinen registrieren wir Ihren Namen und Geburtstag, und wenn das Unternehmen Online-Buchung in das Projekt einschließt, werden wir auch Ihre E-Mail-Adresse und jede beliebige Handynummer registrieren. Nur für Impfungen und Bleibluttests erfassen wir Ihre Sozialversicherungsnummer.

Je nach Test, an der Sie am Messgerät teilnehmen, erfassen und berechnen wir allgemeine Gesundheitsdaten wie Größe, Gewicht, Fett%, Cholesterin, Blutdruck, Blutdruck, Blutzucker, Bleigehalt im Blut, Gebäck, Lungenfunktion, Hör- und mögliche Hörschäden, Impfungen, BodyAge, sowie eine Reihe von Fragebögen zu gesundheitsrelevanten Verhaltensweisen (Diät, Rauchen, Alkohol, Bewegung, Wohlbefinden, etc.). Wir erfassen auch die Ratschläge, die Sie von uns erhalten, alle Empfehlungen, z. B. Besuche oder andere medizinische Beratung.

Zustimmung?

Bei der Ankunft bei einem Gesundheitscheck wird Ihnen angeboten, uns eine schriftliche Einwilligung zur Datenregistrierung zu erteilen. Die Einwilligung ist freiwilligund wenn Sie Ihre Einwilligung erteilen, werden wir Ihre Daten entsprechend erfassen.
Wenn Sie uns nicht zustimmen, können wir die Umfrage weiterhin durchführen (außer Impfung, Augentest und Bleibluttest und wenn die Studie einem gesetzlichen Angebot unterliegt) – dann erhalten Sie einfach einen handschriftlichen Bericht mit Ihren Daten. Sie sind dann für die Speicherung Ihrer Daten verantwortlich. Das Unternehmen hat keinen Zugriff auf die Informationen über Ihre Einwilligung.

Sie können ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, Ihre Daten berichtigen, aushändigen und/oder Daten löschen lassen – es sei denn, sie unterliegen einer gesetzlichen Untersuchung. Schreiben Sie dazu in ANTR@AGSundhed.dk. Dann wird Ihre Anfrage innerhalb von 30 Tagen ausgeführt.

Mit wem teilen wir Ihre Daten?

Nur die Registrierungsliste mit Kontaktinformationen wird an das Unternehmen weitergegeben.

Ihre Gesundheitsdaten werden nicht an das Unternehmen oder externe Organisationen weitergegeben, es sei denn, Sie haben uns die schriftliche Erlaubnis dazu erteilt – außer auf schriftlichen Antrag der dänischen Behörden (in der Regel von der dänischen Arbeitsaufsichtsbehörde), wo wir relevante Daten im Zusammenhang mit der Verarbeitung z.B. zur Verfügung stellen müssen. einen von Ihnen gemeldeten Fall von Arbeitsunfällen.

Wie und wie lange speichern wir Ihre Daten?

Als Ausgangspunkt betrachtet sich AGS – mit schriftlicher Zustimmung – für den Kunden datenverantwortlich. In seltenen Fällen wollen Kundenunternehmen einen Datenverarbeitungsvertrag, in dem sie die Datenverantwortung übernehmen und AGS einfach zum Datenverarbeiter wird. Wird eine solche Vereinbarung mit AGS geschlossen, so enthält sie stets eine Klausel, wonach einzelne Gesundheitsdaten nicht an das Unternehmen weitergegeben werden können.

Ihre persönlichen Gesundheitsdaten werden nach folgenden Grundsätzen gespeichert:

  • Kundendaten werden 3 Jahre nach der letzten Untersuchung beim betreffenden Arbeitgeber gespeichert, sofern nicht anders mit dem Unternehmen im Namen ihrer Mitarbeiter (unserer Kunden) vereinbart wurde, mit Ausnahme von Untersuchungen, die unter die Verordnung Nr. Nr. des dänischen Arbeitsinspektorats fallen. 1165 vom 16. Dezember 1996 Dezember 1992 bei arbeitsmedizinischen Untersuchungen, bei denen der Lagerbedarf 40 Jahre beträgt,
  • Persönliche oder Gesundheitsdaten dürfen nicht in Drittländern, d. h. im Falle von Drittländern, gespeichert werden. Ländern außerhalb der EU.
  • Die Daten werden in einer Datenbank in einem passwortgeschützten und verschlüsselten Cloud-basierten Dienst mit täglicher Sicherung gespeichert.

Wie erhalte ich weitere Informationen?

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den Personal Data Officer von AGS unter PT@AGSundhed.dk.
Für einfache administrative Anfragen berechnen wir keine Gebühr.

Wenn Sie sich über die Verarbeitung Ihrer Daten beschweren möchten, erfolgt dies bei der dänischen Datenschutzbehörde.